1. „Arbeitsessen Logistik“ mit begeisterten Teilnehmern

Kassel. Die Umstände der ersten Begegnung entscheiden oft über den weiteren Verlauf einer Beziehung. Ein gemeinsames Essen könnte ein guter Start sein, dachten sich die Projektmitarbeiter von PORT IN. Und so luden sie Logistikunternehmen aus Nordhessen und potenzielle Ausbildungsbewerber zur/zum Berufskraftfahrer/in oder als Lagerist/in zu einem gemeinsamen Mitttagessen in den Kulturbahnhof Kassel ein. 13 Unternehmen trafen auf 25 junge Leute, die entweder noch für das laufende Ausbildungsjahr oder für 2017 einen Ausbildungsplatz suchen. Das vergleichsweise intensive Zusammenkommen sorgte – wie erhofft – für hohe Verbindlichkeit, so dass keiner der Bewerber ohne eine Terminvereinbarung, die Aufforderung zur schriftlichen Bewerbung oder eine Praktikumsvereinbarung den Saal verließ.

Dank allen am Erfolg beteiligten Partnern: Der Agentur für Arbeit Kassel und den regionalen Jobcentern, den Berufseinstiegsbegleitern und dem Übergangsmanagement Schule-Beruf in Kassel und den Landkreisen, den Trägern für die diversen ausbildungsvorbereitenden und stabilisierenden Maßnahmen (u.a. VSB, AGIL, JAFKA), der Oskar-von-Miller-Schule Kassel und allen anderen, die aus Platzgründen hier nicht genannt werden können!